VERANSTALTUNGEN in der Mühle Himmelpfort

Liebe Freundinnen und Freude der Salzmann Bibliothek in Himmelpfort,

wir freuen uns darauf, bald die Veranstaltungssaison mit einer Lesung 2017 einläuten zu können.
Ganz herzlich laden wir Sie zu unserer ersten Veranstaltung in diesem Jahr ein.

Am Freitag, 24. März 2017 liest die Münchner Journalistin und Autorin Susanne Betz aus ihrem neuen Buch „Tanz in die Freiheit“.
Beginn: 19.30 Uhr

Musikalisch begleitet wird Susanne Betz von dem Berliner Duo „wasteland green“,
das französische Chansons spielen wird.

Eintritt frei.

Es wäre uns eine Freude, wenn Sie wieder mit dabei wären. Ein sehr schöner unterhaltsamer Abend ist Ihnen sicher!
Also: auf bald in der Mühle Himmelpfort

Ihre
Petra Sommer (Anmeldungen erbeten unter: pms@sommerconsulting.de)

 

Sinnlich und opulent – ein historischer Roman über die dramatischste Epoche der Neuzeit
1791: Die Geschwister Eleonore und Felix langweilen sich im provinziellen und intriganten Weimar. Ihr Vater ist ein adeliger Hofbeamter, die Mutter eine exzentrische Mathematikerin und ihr Nachbar der Dichterfürst Johann Wolfgang von Goethe. Die Sturmgewitter der Französischen Revolution flackern in Form von Gerüchten, Schriften und Besuchern aus dem fernen Frankreich ins kleine Herzogtum und befeuern den Freiheitsdrang der Geschwister. Als ihre Mutter stirbt, nimmt das Leben eine dramatische Wende: In ihrem Testament verfügte diese, dass Eleonore und Felix einen Koffer voller mathematischer Berechnungen zu einem geheimnisvollen Monsieur Schwartz nach Paris bringen müssen, dort erst sollen sie ihr Erbe erhalten. Die Geschwister brechen auf. In Paris lernen sie nicht nur eine weltoffene und libertine Stadt kennen, hier bebt noch immer die Revolution …

„(…) Betz Bücher haben zweifellos etwas Besonderes. Sie sind detailgenau recherchiert.“
Süddeutsche Zeitung Starnberg (20.11.2016)

„Ein sachkundig recherchiertes poetisches Werk, flüssig und mit viel Liebe zum Detail geschrieben.“
Münchner Merkur (22.10.2016)

»Mitreißender Roman.«
P.M. History (10.02.2017)

„(…) detailgetreu recherchiertes und erzählerisch opulent ausgestattetes Zeitgeschehen. Auf diese Weise wird in ihren Romanen Geschichte lebendig, als ob man mitten drin wäre.“
Kreisbote Landsberg (30.11.2016)